Home Nach oben Inhalt / Suche Copyright Impressum
Großrosen
 

Handfeste 1471
Ortsplan 1945
Kirchenchronik
weitere Informationen

 
Das Buch:

Das Buch: Johannisburg in Ostpreußen. - Für weitere Infos hier klicken!

Johannisburg in Ostpreußen

 
Videos aus Masuren und dem Kreis Johannisburg. - Für weitere Infos hier klicken!
Masuren-Videos

Groß Rosinsko - ab 1938: Großrosen

 
bulletGründung: 1471 durch den Deutschen Ritterorden
als Freigut mit 60 Hufen zu magdeburgischem Recht.
bulletEinwohner: 496 (Stand 1939)
bulletFläche: 1.221 ha (1930)
bulletNamensänderung in Großrosen: 16.07.1938
bulletKirche seit 1667
Altar der Kirche mit der Jahreszahl 1667
bulletSchule seit 1550
bulletbesondere Einrichtungen: mehrere Gasthäuser.
bulletgeographische Lage:
29 km nordöstlich Johannisburg
12 km nordöstlich Gehlenburg (Bialla)
bulletRegierungsbezirk:
bis 1905: Gumbinnen, ab 1905: Allenstein
bulletKreis: Johannisburg
bulletAmtsbezirk 1939: Großrosen
bullet ev. Kirchspiel: Großrosen (Gr. Rosinsko)
bulletrk. Kirchspiel: -
bulletStandesamt: Großrosen (Groß Rosinsko)
 

 

weitere Informationen:
Chronik "Unser Kirchspiel Gro0rosen", 1993;

Chronik Sammelband "Arys - Bialla - Drygallen - Groß Rosinsko"

 

Seit dem 12.11.2000 sind Sie der 

. Besucher

Die Web-Seiten sind optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 8.x oder höher.
Netscape ab 4.x mit Einschränkungen verwendbar. -  Optimale Darstellung im Vollbildmodus.
Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.
 

Familienforschung
S c z u k a

Großrosen Bachort Bergfelde Brüderfelde Diebau Dornberg Heldenhöh Jagdhof Kibissen Klein Rogallen Kleinrosen Kolbitz Kronfelde Reitzenstein Seeland Surren Tatzken Woiten

www. S c z u k a . net

Copyright © 1999-2017  W e r n e r   S c h u k a

Stand: 21. Januar 2017